Selbstverständlich?

Veröffentlicht am 14.10.2015 in Gemeinderatsfraktion

Damit alle sicher ankommen

Die Erich-Keßler-Straße gestaltet die Straßenführung im Karlsdorfer Osten neu und erschließt ein kleines Gewerbegebiet optimal. Die beiden ersten Neuansiedlungen, ALDI und dm, verbessern bereits jetzt die Nahversorgung in unserer Gemeinde und es ist absehbar, dass weitere Ansiedlungen folgen. Aber nicht nur mit dem Auto kann man diese Firmen gut erreichen. Ein kombinierter Geh- und Radweg entlang der neuen Straße ermöglicht es auch den schwächeren Verkehrsteilnehmern aus der Ortsmitte heraus sicher die neuen Geschäfte zu erreichen.

Nun könnte man annehmen, dass dies alles selbstverständlich sei, doch in den ersten Entwürfen seitens des Planungsbüros war entlang der stark befahrenen Straße nur ein schmaler Gehweg vorgesehen. Für alle, die umweltschonend und sportlich einkaufen wollen, ein unnötiges Risiko.

Deshalb hatte die SPD-Fraktion eine Verbreiterung des geplanten Gehweges vorgeschlagen, um so auch den Radfahrern eine optimale Verbindung anzubieten. Nicht zuletzt profitieren davon auch die Autofahrer, denen so sicherlich die ein oder andere kritische Situation erspart bleiben wird. Unser Vorschlag fand dann auch im Gemeinderat eine breite Mehrheit. Dafür sagen wir danke und wünschen allen eine allseits gute Fahrt auf der neuen Straße am östlichen Ende unserer Gemeinde.

 

Links