SPD Karlsdorf-Neuthard

Gemeinsam vorwärts. Für Karlsdorf-Neuthard.

Kandidierende 2024

Martin Gern

57 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Söhne und beruflich in EDV-Projekten tätig.
Seit mittlerweile 15 Jahren engagiere ich mich ich als SPD-Gemeinderat sehr gerne für unsere Einwohnerinnen und Einwohner. Dabei ist es mir u. a. wichtig, immer auch die längerfristigen Auswirkungen meiner Entscheidungen im Blick zu haben.
Als langjähriger Vorstand sowohl des SPD-Ortsvereins als auch des Schachclubs Karlsdorf kann ich zudem viele Vereinsanliegen gut verstehen und im Rat entsprechend vertreten.

 

Maria Brandes

Rechtsanwältin, 50 Jahre, 2 Töchter, verheiratet und seit 5 Jahren Gemeinderätin.
Meine Vereine, in denen ich darüber hinaus aktiv bin, sind die Bürgerstiftung und das Lebendige Biotop.
Mir ist Toleranz wichtig, Zielstrebigkeit und Einsatz für die gute Sache. In diesem Sinne wünsche ich mir einen vielfältig besetzen Gemeinderat, der sich für ein gutes Miteinander aller Einwohnerinnen und Einwohner einsetzt. Schließlich gilt es im Spannungsfeld aus oftmals komplexen Vorgängen, rechtlichen Vorgaben und den Erwartungen der Bevölkerung die beste Lösung zu finden. Dafür möchte ich auch zukünftig gerne meinen Beitrag leisten!
Ich freue mich, dass alle im Rat vertretenen politischen Parteien und Wählervereinigungen vollständige Listen für die Gemeinderatswahl aufstellen konnten. Ist dies doch ein Zeichen für eine lebendige Demokratie und großen Engagements in unserem Dorf.

 

Filip Frensch

41 Jahre, verheiratet, eine siebenjährige Tochter und einen fünfjährigen Sohn. Als Studiendirektor unterrichte ich an der Handelslehranstalt in Bruchsal.
Neben Familie und Beruf engagiere ich mich als Jugendwart beim Tennisclub Karlsdorf und spiele selbst aktiv in der Oberliga-Mannschaft der Herren 30.
Zusätzlich setze ich mich durch den neugegründeten Förderverein der Schönbornschule als dessen 1. Vorsitzender für die Verbesserung des Schulalltags unserer Kinder ein.
Seit September 2017 bin ich als Gemeinderat tätig. Dieser verantwortungsvollen und interessanten Aufgabe gehe ich gewissenhaft und leidenschaftlich nach.

 

Yvonne Lauer

55 Jahre, zwei erwachsene Töchter. Ebenfalls Studiendirektorin, allerdings in Pforzheim
Ich bin in Karlsdorf aufgewachsen und lebe seit 24 Jahren in Neuthard.
Mein Schwerpunkt liegt auf sozialer Chancengerechtigkeit. Berufsbedingt vor allem für junge Menschen. Als Gemeinde können wir als Schulträger für echte Lern- und Lehrmittelfreiheit an unseren beiden Schulen sorgen - so wie es die Landesverfassung eigentlich garantiert.
Sonst gilt es die vielen guten Ansätze, die es bereits in Karlsdorf-Neuthard gibt, weiter zu verfolgen: u. a. die Vereinsförderung sowie öffentlich geförderte Angebote für Kinder und Jugendliche.
Zudem setze ich mich für ein rundum lebenswertes Umfeld in Karlsdorf- Neuthard ein.

 

Mika Demant

19 Jahre, Abiturient.
Mich hat die Geschichte meiner Oma – Renate Demant – die als erste Frau für die SPD 1984 in den Gemeinderat einzog, motiviert, selbst zu kandidieren. Denn auch ich möchte als junger Gemeinderat frischen Wind und neue Ideen einbringen. Durch mein ehrenamtliches und politisches Engagement u. a. als 2. Vorsitzender des SPD-Ortsvereins und Sprecher des Juso-Kreisverbandes weiß ich, wie wichtig es gerade jetzt ist, in die Zukunft zu investieren. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich Karlsdorf-Neuthard vorwärtsbringen: Für unsere Schulen, Kitas, Verkehrswege, Begegnungsorte, Vereine und Jugendbeteiligung.

 

Simone Hartmann

42 Jahre, verheiratet und Rechtspflegerin im Erziehungsurlaub.
Als Mutter von zwei kleinen Kindern ist mir ein gutes Angebot an Kindergärten und Schulen wichtig. Auch liegen mir ansprechende Spielplätze am Herzen.
Meine Freizeit verbringe ich u. a. gerne als aktive Sängerin bei der Liederhalle Karlsdorf.

 

Panagiotis Pasternak

48 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Kinder, Energieelektroniker.
Ich bin seit meiner Ausbildung bei SEW-Eurodrive in Bruchsal beschäftigt und in meiner Freizeit dreht sich vieles um Fußball. Seit 17 Jahren bin ich im Jugendbereich aktiv. Aktuell unterstütze ich meinen Sohn Benjamin bei seinem Team der JSG Karlsdorf-Neuthard. Ehrenamtlich bin ich zudem für den Badischen Fußballverband tätig und seit letztem Jahr Kassier beim SPD-Ortsverein.
Aufgrund meiner Erfahrung im Jugendbereich liegen mir das Wohl und die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen in unserer Gemeinde besonders am Herzen!
Unterstützt werde ich von meiner Frau Ute, die in Neuthard als Friseurin tätig ist.

 

Cornelia Kempermann

42 Jahre, verheiratet und Mutter einer Tochter. Neben meiner Familie jongliere ich beruflich mit Supply Chain Projekten eines Kosmetikunternehmens.
Als ein Kind dieser Gemeinde habe ich hier bereits viel erleben dürfen und genieße heute den Luxus, dass Karlsdorf-Neuthard alles fürs tägliche Leben zu bieten hat.
Auch kleine Veränderungen können Großes bewirken! Mit einer Prise Humor und einer großen Portion Engagement möchte ich dazu beitragen, dass die Gemeinde für alle Generationen ein Wohlfühlort ist, bleibt oder wird. Von Kinderspielplätzen (jung) bis zu Ruhebänken (alt) – genau hierfür möchte ich mich einsetzen.

 

Aurelio Marelli

63 Jahre, verheiratet und 3 Kinder. Beruflich bin ich als leitender kaufmännischer Angestellter tätig.
Das Gelingen von Integration und die Förderung der Demokratie sind mir wichtige Anliegen. Beides betrachte ich als Basis für eine friedliche und gerechte Zukunft. Dafür setze ich mich als 1. Vorsitzender des Bruchsaler Vereins zur Förderung der deutsch-italienischen Freundschaft AMITALIA auch privat ein.

 

Christine Hörner

42 Jahre, verheiratet, 1 Sohn (6 Jahre), Softwareentwicklerin.
Karlsdorf und Neuthard haben einen festen Platz in meinem Leben, denn Ich habe in beiden Ortsteilen jeweils für mehrere Jahre gewohnt.
Seit letztem Jahr engagiere ich mich als Fußballtrainerin der Bambinis beim FV Neuthard.
Nach dem Abschluß meiner Ausbildung zur Fachinformatikerin habe ich mich entschieden mein Abitur und ein Studium der Informatik nachzuholen. Manchmal ist der direkte Weg zum Ziel nicht möglich, dennoch sollte man es nie aus dem Blick verlieren und in Schritten darauf hinarbeiten. Diese Zielstrebigkeit möchte ich gerne einbringen, um unsere Gemeinde voran zu bringen.

 

Christian Faller

47 Jahre, verheiratet, 3 Kinder. Beruflich stehe ich als Leiter Steuerung Fahrpersonal bei der Deutschen Bahn für die Region MItte in der Verantwortung.
In meiner Freizeit bin ich aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in Karlsdorf-Neuthard sowie 1. Vorstand des Freundeskreises der Albert-Schweitzer-Realschule in Bruchsal.
Das soziale Miteinander und die stetig wachsenden Herausforderungen in den Bereichen Umwelt, Verkehr sowie Bildung und Jugend sind mir ein besonderes Anliegen.

 

Pauline Erdel

17 Jahre und Schülerin.
Ich bin politisch sehr interessiert und engagiere mich deshalb beim Juso-Kreisverband für die Region. Diese politische Arbeit macht mir viel Spaß und deshalb möchte meine Ideen zukünftig auch verstärkt vor Ort einbringen.
Sportlich ist der TV Neuthard meine Heimat. Dort spiele ich bereits seit meinem 5. Lebensjahr Handball. Aber auch auf dem Rücken von Pferden bin ich als Reiterin leidenschaftlich gerne unterwegs.

 

Armin Herberger

51 Jahre, verheiratet, 1 Kind. Beruflich unterstütze ich das Erzbischöfliche Ordinariat Freiburg in der Kommunikation zum Kirchenentwicklungsprozess 2030 und bin Referent für die Campingkirche im Erzbistum.
In den vergangenen Jahren habe ich als freier Journalist das politische und kulturelle Leben der Region und auch unserer Doppelgemeinde begleitet. Ich habe erfahren, wie wichtig und vielseitig Kommunalpolitik sein kann und möchte diese Erfahrungen, die ich auch jenseits der Ortsgrenzen sammeln konnte, nun in Karlsdorf-Neuthard einbringen.

 

Jason Baumgärtner

20 Jahre und Ingenieursstudent an der Uni in Karlsruhe.
Ich bin in Neuthard in einer Arbeiterfamilie aufgewachsen und gute Kommunalpolitik ist für mich nichts Selbstverständliches. Deshalb möchte ich Vorbild für junge Menschen sein und sie ermutigen, sich für junge Politik vor Ort stark zu machen. Denn es gibt viel zu tun und da möchte ich gerne mitgestalten.

 

Tobias Becker

28 Jahre, ledig. Seit 7 Jahren als Finanzassistent bei der heutigen Volksbank Kraichgau tätig und seit 2019 Bankberater in Karlsdorf-Neuthard.
Meine Freizeit verbringe ich gerne beim FC Germania Karlsdorf, wo ich in der 2. Mannschaft auch aktiv mitspiele. Außerdem bin ich Verwaltungsmitglied beim Heimatverein Karlsdorf.
Mein Ziel ist es, die Ideen und Wünsche meiner Generation im Gemeinderat besser zu vertreten.

 

Martin Tscheschnik

61 Jahre, verheiratet, langjähriger Betriebsratsvorsitzender, derzeit Gebietsverkaufsleiter in Freistellung.
Die Motivation für meine Bewerbung ist: Nicht nur motzen, sondern sich engagieren und den vielfältigen Aufgaben stellen. Deshalb bin ich bin bereit, mich im Gemeinderat für eine gute Zukunft meiner Heimatgemeinde einzusetzen.
Bereits seit einigen Jahren bin ich zudem als ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht im Einsatz.

 

Bertram Fuchs

53 Jahre, ledig, Disponent.
Mitglied mehrerer Ortsvereine u. a. seit über 25 Jahren 1. Vorstand beim Heimatverein Karlsdorf.
Karlsdorf in all seiner Vielfalt ist mein Hobby und das Mitwirken bei der Entwicklung unserer Gemeinde Motivation für meine Kandidatur.

 

Daniel Gern

20 Jahre, ledig, Student der Wirtschaftsinformatik.
Beim Judo-Sport-Club Karlsdorf-Neuthard bin ich sowohl sportlich aktiv als auch Kassier im Jugendvorstand. Die Verbesserung der vorhandenen Freizeitangebote für die Kinder und Jugendlichen unserer Gemeinde ist mir wichtig. Zudem möchte ich im Gemeinderat neue Sichtweisen und Ideen einbringen.

 

Links

Suchen

Counter

Besucher:189381
Heute:58
Online:2