"Rund um den Wald"

Veröffentlicht am 22.09.2008 in Ortsverein

Vor dem Rundgang

Am 18. September 2008 hatte der SPD-Ortsverein interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Begehung in den Kammerforst geladen. Geführt vom Leiter des Forstamtes, Hrn. Dr. Eichkorn und dem zuständigen Revierförster, Hrn. Fuchs, begaben wir uns auf einen Rundgang beim Waldsportplatz. Hr. Dr. Eichkorn stellte die beiden zugewanderten Pflanzenarten vor, welche die stärkste Bedrohung für die derzeitige Flora darstellen. Eine Patentlösung für dieses Problems gibt es noch nicht, da die Bekämpfung einen hohem Personaleinsatz erfordern würde, hierfür aber die Ressourcen fehlen.

Ein weiteres Thema war die diesjährige Bekämpfung der Maikäferplage, die auch ein breites Echo in der Presse fand. Die bereits durch den Trockensommer 2003 stark gestressten Bäume wurden durch den massiven Wurzelfraß der Engerlinge zusätzlich geschädigt. Die Forstverwaltung machte es sich bei der Auswahl der behandelten Waldflächen nicht einfach. Diese wurden, je nach dem ermittelten Befall, mit einer stark verdünnten Insektizidlösung, wie sie auch in der Landwirtschaft verwendet wird, per Hubschrauber besprüht.
Revierförster Fuchs gab Auskunft über die Rahmenbedingungen des Holzeinschlags für Privatpersonen. In einem Jahr stehen ca. 200 Einschlagberechtigungen zur Verteilung an. Diese werden an nur an Bewerber mit nachgewiesener Schulung und nach Möglichkeit wohnortnah vergeben.
Abschließendes Thema war die Wegeinstandhaltung. Hier ist durch den vorhandenen Budget- und Personalmangel absehbar, dass in Zukunft nicht mehr alle Wege offen gehalten werden können.
Im Anschluß fand noch ein fröhliches Beisammensein bei Freibier und frischen Brezeln statt.

 

Landtagswahl 2021

 

Links

Suchen