Rückblick Generalversammlung 2012

Veröffentlicht am 12.11.2012 in Ortsverein
Am 9. November traf sich der SPD-Ortsverein in den Schlindwein-Stuben zu seiner Mitgliederversammlung. Der 1. Vorsitzende Martin Gern konnte erfreulicherweise zahlreiche Mitglieder begrüßen. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder, folgten die Berichte vom Vorsitzenden, Kassererin und den Kassenprüfern.

Das Highlight beim Rückblick war unsere Informationsveranstaltung mit Frank Mentrup zur neuen Bildungspolitik in unserem Land, bei der wir vor einem Jahr viele Interessenten in der Altenbürghalle willkommen heißen konnten. Die Kassenführung durch Marion Becker war transparent und einwandfrei; die Entlastung zügig durchgeführt.

Bevor es an die Neuwahlen ging, stand aber zunächst die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder an, die auf 25, 40 oder gar 50 Jahre Parteizugehörigkeit zurückblicken können. Jedem Jubilar wurde als Zeichen des Dankes und zur Erinnerung eine Urkunde und Ehrennadel überreicht.
Geehrte Mitglieder 2012


Geehrt wurden:
Egon Klefenz, Franz Münch, Hermann Schlindwein, Franz Börscök, Raimund Schäfer, Friedrich Pasternak, Werner Crocoll (v.l.n.r.)



Hermann Schlindwein gab uns dazu einen bewegenden Einblick in seine Zeit in der Politik, die sich bereits in den Kriegsjahren abzeichnete und in den Folgejahren viel Standfestigkeit gegenüber einer wenig sozialdemokratisch geprägten Gesellschaft erforderte.

Die folgenden Neuwahlen wurden vom Wahlausschuss sicher und routiniert geleitet, so dass bald die neue Vorstandschaft feststand:

1. Vorsitzender: Martin Gern

2. Vorsitzender: Norwin Schader

Kassiererin: Marion Becker

Schriftführer: Sven Russel

Beisitzer: Werner Crocoll und Nedim Alibasic

Kassenprüfer: Monika Ratzel und Panagiotis Pasternak

Neue Vorstandschaft 2012


Die neue Vorstandschaft:
Martin Gern, Werner Crocoll, Norwin Schader, Panagiotis Pasternak, Marion Becker, Sven Russel, Nedim Alibasic (v.l.n.r.)



Ausführlich haben wir dann über die zahlreichen Themen der Kommunalpolitk diskutiert, wobei der Schwerpunkt bei der Umsetzung des neuen Nahversorgungskonzeptes lag. Breite Unterstützung fand die geschlossene Haltung der SPD-Fraktion, das Gelände der Fa. Adam in ein reines Wohngebiet umzuwandeln und den Einzelhandel beim Treff-Markt zu platzieren. Nach einem kurzem Ausblick auf das ereignisreiche Jahr 2013 endete die Versammlung und in geselliger Runde konnte von einigen noch der neue Tag begrüßt werden.
 

Landtagswahl 2021

 

Links

Suchen