SPD Karlsdorf-Neuthard

 

Antrag zur Leerstandsermittlung

Veröffentlicht in Gemeinderatsfraktion

Die SPD-Fraktion hat einen Antrag zur Abschätzung der zukünftigen innerörtlichen Leerstände von Immobilien gestellt. Dies erfolgte vor dem Hintergrund, dass auch in Karlsdorf-Neuthard aufgrund der demografischen Entwicklung die Einwohnerzahlen in den kommenden Jahren nicht mehr wesentlich steigen werden. Es ist vielmehr von einer Stagnation, bzw. einem Rückgang auszugehen.

Bereits heute ist zu erkennen, dass sich unsere Gemeinde im Umbruch befindet. Industrieanlagen wurden zu Wohngebieten umgenutzt und etliche Objekte wurden und werden von den Erben nicht selbstgenutzt, sondern an Bauträger verkauft. In der Regel entstehen auf solchen Grundstücken Mehrfamilienhäuser, anstelle der bisherigen 1-2 Personenhaushalte.

Auch durch den Bau von Häusern in „zweiter Reihe“ (z. B. anstelle von Scheunen) wird die Verdichtung der Wohnbebauung erhöht. Dies bedeutet, dass sich die Wohnungsanzahl auf der bereits erschlossenen Gemarkungsfläche erhöht.

Wenn nun auch noch neues Baugelände erschlossen wird, dann besteht die Gefahr, dass die sinkende Nachfrage nach Wohnraum Investitionen in eine Innerortsbebauung unattraktiv werden lassen und dadurch Leerstände entstehen.

Bislang gibt es für Karlsdorf-Neuthard keinerlei Anhaltspunkte, wie sich dieses innerörtliche Potential in den kommenden Jahren entwickeln wird. Uns ist bewusst, dass eine solche Abschätzung von Leerständen keine sichere Aussage liefert. Aber sie ist sicherlich besser als darüber überhaupt nichts zu wissen. Und momentan haben wir dazu genau dies: Nichts.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg kann ein heute im Landkreis Karlsruhe neugeborener Junge auf eine durchschnittliche Lebenserwartung von 79,5 Jahren hoffen, ein neugeborenes Mädchen sogar auf 83,6 Jahre. Man hat damit also durchaus eine fundierte Grundlage für die vorgeschlagene Auswertung.

Vielleicht lohnt sich ein Blick in unsere Nachbargemeinde Forst, denn dort hat eine ähnlich motivierte Erhebung bereits stattgefunden und eine Zunahme von ca. 260 Leerständen ergeben. Dieser Wert sollte Motivation genug sein.